Konstruktionen der Freiheit

Der Sammelband enthält Texte, die philosphisch, psychologisch, historisch und politisch erkunden, inwieweit Systemische Pädagogik als humanistische Praxis verstanden und profiliert werden kann. Berichte aus Supervision, Teamarbeit, Unterricht und Lehrerausbildung illustrieren dies. Absolute Geltungsansprüche des systemischen Ansatzes werden aus gesellschaftstheoretischer und psychoanalytischer Sicht problematisiert.
 

Petra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.)

Konstruktionen der Freiheit
Systemische Pädagogik als humanistische Praxis

Schriftenreihe der Humanistischen Akademie
Berlin-Brandenburg, Bd. 9,
Aschaffenburg: Alibri Verlag 2016,
159 Seiten, kartoniert, Euro 16.-,
ISBN 978-3-86569-184-2

Zu bestellen hier und beim Verlag.

 

Interview mit den Herausgeberinnen
 

Inhalt:
 

Vorwort

Ralf Schöppner: Humanismus und Systemische Pädagogik

Einleitungen

Brigitte Wieczorek-Schauerte: Über die Konferenz und diesen Band

Petra Caysa: Freiheit regieren - Eine philosophische Sondierung

Aufsätze

Brigitte-Wieczorek-Schauerte: Vom Defizit zur Ressource. Der Gewinn von Freiheit und Selbstbestimmung in der Systemischen Pädagogik

Peter Herrmann: Eckpunkte einer systemisch-lösungsorientierten Pädagogik

Christiane Schoemann: Zur historischen Entwicklung des systemischen Arbeitens

Frieder Otto Wolf: Die Pädagogik als Herausforderung für den praktischen Humanismus

Praxisberichte

Christiane Schoemann / Brigitte-Wieczorek-Schauerte: Team-in-Bewegung

Christiane Quadflieg: „Du kannst mit mir rechnen“. Professionelle pädagogische Präsenz

Katharina Kavalirek: Systemisch Lernen. Themen im Unterricht systemisch bearbeiten

Uwe Lindner: Das Auftragskarussell

Christine Schoemann: Lernen in Bewegung. Tänzerische Erkundungen im Humanistischen Lebenskundeunterricht

Julia Hättig: Der systemische Ansatz in der Ausbildung